Archiv 2019

07.01.2019

Und täglich grüßt die Spülmaschine

Noch läuteten die Löffel in den Kaffeetassen und die Kuchengabeln stachen tief in die Tortenstückchen, die auf den Tellern der Seniorinnen und Senioren der Tönebönstiftung drapiert waren. Sie waren zur ersten Clubveranstaltung des neuen Jahres gekommen, um der literarischen Gruppe „WORTART“ aus Springe bei ihrem Programm „Und täglich grüßt die Spülmaschine…“ zuzuhören. Zumindest das Kaffeegeschirr hatte mittelbar mit dem für viele Ohren ungewöhnlichen Titel der Lesung zu tun. Die Autoren w/m Dagmar Wieland und Harald Malz hatten einige sanfte Satiren im Gepäck, die den Umgang mit alltäglichen Dingen, wie zum Beispiel der Spülmaschine, einem Atemtherapiegerät oder einem Nasenhaartrimmer zum Inhalt hatten. Dinge, die auch menschliche Komplikationen verursachen und komische Momente erzeugen können, zumindest in der literarischen Überspitzung. Die Kaffeetafelgeräusche waren verstummt, und ein konzentriertes Publikum lauschte den pointiert vortragenden Autoren aus Springe. Ab und an ließ sich ein Glucksen oder ein amüsiertes Lachen vernehmen. Freundlicher Applaus schloss jeweils den Vortrag der einzelnen Kabinettstückchen ab. Nach knapp einer Stunde verabschiedeten sich die Literaten und versprachen wiederzukommen. 

[H.P. Malz, 12.01.2019]